Laufradsatz "b170" Road Carbon stickerbomb

  • Riesel Design
  • WS-R001-001
1.995,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Freilauf:

Finanzierung ab 166,25 € pro Monat Informationen zu möglichen Raten
TIPP!
Mudguard „ritze“ Girl Mudguard „ritze“ Girl
4,95 € * 9,95 € *
Mudguard „koloss“ Stickerbomb Mudguard „koloss“ Stickerbomb
4,95 € * 10,95 € *
Laufradsatz "b170" Stickerbomb Carbon-Laufräder sind die Königsdisziplin im... mehr
Produktinformationen "Laufradsatz "b170" Road Carbon stickerbomb"

Laufradsatz "b170" Stickerbomb

Carbon-Laufräder sind die Königsdisziplin im Laufradbau. Dabei gibt viele Herausforderungen zu meistern. Ein hervorragender Laufradsatz soll Leichtigkeit, Steifigkeit, Aerodynamik, Komfort und Fahrstabilität miteinander vereinen. Hier ist das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten extrem wichtig. Am Laufradsatz "b170" verbinden aerodynamische Messerspeichen die leichtlaufenden Naben mit leichten wie steifen Carbonfelgen. Das Produkt erreicht eine eindrucksvolle Effizienz. Gipfel werden rasch erklommen, Kräfte beim Sprinten geradewegs auf die Straße übertragen und jede Lenkbewegung direkt umgesetzt. Der Laufradsatz "b170" vermittelt ein exzellentes Fahrgefühl, ist wunderschön und macht jedes Fahrrad zum Unikat.

– steife 45 mm hohe Carbon-Felgen in patentierter Herstellungsweise
– superleichte CNC-gefräste Naben
– Hinterradnabe mit feiner 39-facher Rasterung des Freilaufs
– aerodynamisch vorteilhafte Messerspeichen Sapim CX-Ray
– Laufradbau komplett von Hand
– außergewöhnliche Optik und superedles mattes Finish
– Laufradsatz mit 1360g Gewicht

Leicht, steif, fabelhaftes Handling - riesel design b170 - Made in Germany!

Felgen
Die meisten Fahrradfahrer verbinden einen Laufradsatz zuerst mit den Felgen. Der Laufradsatz "b170" begeistert mit Carbonfelgen, dessen technische Eigenschaften das Herz eines jeden Radsportfans erwärmen. Die in Deutschland produzierte Felge wird in einem patentiert maschinellen Verfahren hergestellt. So wird eine konstant hohe Fertigungsqualität gewährleistet. Dazu werden die Carbonfasern in exakt gleichen Winkeln um einen Kern geflochten. Bevor das Geflecht in eine Form gelegt wird, werden im Bereich des Felgenhorns zusätzlich dünne Vliesmatten aus Kohlefaser verlegt. Das hat Vorteile im Fall eines Durchschlags, weil die auftretenden Kräfte durch die Fasern besser verteilt bzw. aufgenommen werden können. Liegt das fertige Geflecht in der Form, wird unter Druck- und Hitzeeinwirkung das hochtemperaturbeständige Harz (ca. 230°C) hinzugefügt und anschließend ausgehärtet. Am Ende des Fertigungsprozesses steht eine sehr steife Felge, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird. Die Felge besitzt eine Breite von 26,5 mm. Das bringt u.a. folgende Vorteile. Werden Reifen von 25 mm oder 28 mm Breite verwendet, ergibt das aerodynamische Vorteile, weil der Übergang von Reifen zu Felge am Felgenhorn sehr gleichmäßig ist. Des Weiteren gewährt die Innenbreite von 17,5 mm dem Reifen eine gute Stutzbreite. Der Reifen kann mit weniger Luftdruck gefahren werden, was die Kontaktfläche erhöht und mehr Grip generiert. Zudem bieten die breiteren einfach mehr Komfort. Durch den größeren Reifenquerschnitt und den niedrigeren Luftdruck werden kleine Schläge besser absorbiert bzw. gefiltert. Im Kurvenverhalten vermittelt das Laufrad ein stabiles Gefühl, ohne dass sich der Reifen kippelig anfühlt. Die Felgen des "b170" besitzen eine Höhe von 45 mm. In Verbindung mit der leicht bauchigen Form und der Verwendung von internen Nippeln werden vorteilhafte Aerodynamikeigenschaften erreicht. Mit dem Felgenformat erzeugen wir einen Allrounder, der in vielen Einsatzzwecken am Rennrad und Cyclocrosser eine hervorragende Figur macht. Neben den guten Aerodynamikeigenschaften bewahren wir ein exzellentes Handling der Laufräder. 

Zum Lieferumfang der Laufräder gehört ein passender Satz Bremsbeläge Swissstop® Black Prince. Dieses Modell erzielt die besten Bremseigenschaften auf den Carbon-Felgen. Von der Verwendung anderer Bremsbeläge raten wir dringend ab.

Naben
Die in der Laufradmitte sitzenden Naben des "b170" Laufradsatzes sind kleine Kunstwerke aktueller Technik. Nabenkörper und Freilaufkörper werden aus Aluminium-Schmiedeblöcken aufwendig im CNC-Verfahren bearbeitet. Dadurch sind sie nicht nur leicht, sondern auch hochfest. Das Ganze dreht sich um steife 17 mm starke Achsen aus Aluminium. Für einen seidenweichen Lauf sorgen vorn zwei und hinten vier doppelt gedichtete Kugellager. Die Kraftübertragung an der Hinterradnabe erfolgt über das Prinzip eines Sperrklinkenfreilaufs. Es greifen gleichzeitig 3-Speerklinken in einen feinen 39-fach
verzahnten Ring. Ein damit verbundener kleiner Eingriffswinkel bedeutet auch den nur kleinen Leerweg bis die Drehbewegung der Kurbel in Vortrieb umgesetzt wird. Nabenflansche vorn und hinten sind für Straight Pull-Speichen ausgelegt. Die überaus formschöne Verbindung der geraden Speichen mit dem Nabenflansch bringt eine materialgerechte Belastung und hebt Steifigkeit sowie Dauerhaltbarkeit der Laufräder.

Speichen
Sapim gehört zum Marktführer für qualitativ hochwertigste Speichen und Nippel am Markt. Für unseren Laufradsatz "b170" verwenden wir eine der besten Speichen - die Sapim CX-Ray. Die Stahlspeiche wird während der Produktion im Mittelteil auf 1,5 mm konifiziert und anschließend in einem weiteren Schritt geschmiedet. So erhält die Speiche ihren flachen, aerodynamisch vorteilhaften Mittelteil mit 2,3 mm x 0,9 mm. Der Schmiedevorgang festigt außerdem das Materialgefüge, so dass eine der leichtesten und festesten Speichen entsteht. Nicht umsonst wird die Sapim CX-Ray von Profis in allen Radsport-Genres verwendet.

Aerodynamik/Handling
Aus dem griechischem übersetzt bedeutet Aerodynamik in etwa Luft-Kraft. Mit dem äußerst komplexen Begriff beschreiben wir hier grob das Verhalten von Körpern in Bezug auf den Luftwiderstand. Ziel des Laufradsatzes "b170" ist, den Luftwiderstand in der Summe der einzelnen Laufradkomponenten so gering wie möglich zu halten. Für dich bedeutet das, jede Kurbelumdrehung so effektiv wie möglich auf die Straße zu bringen. Wird der Laufradsatz am Rennrad verwendet, empfehlen wir eine Reifenbreite von mindestens 25 mm. Die Partner gehen dann eine sehr gute Verbindung ein, so dass ein homogener Übergang von Reifen zu Felge erreicht wird. So kann die Luft besser an Reifen und Felgen entlang strömen. Zusätzlich bieten die leicht bauchigen Felgen, Straight Pull-Naben, interne Speichennippel und flache Messerspeichen wenig Angriffsflache für den Wind oder lassen ihn elegant an den Komponenten vorbeigleiten. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Aerodynamik in Konkurrenz zum Handling steht. Wir verfolgen den Weg beide Gegebenheiten bestmöglich miteinander zu vereinen. Der Laufradsatz soll neben einem möglichst geringen Luftwiderstand auch ein stabiles Handling besitzen, um das Fahrrad bestens kontrollieren zu können. Der "b170" Laufradsatz vereint beides!

Einspeichmuster
Für das Vorderrad - 20 Speichen - kommt eine radiale Einspeichung zum Einsatz, was ein wenig mehr Seitensteifigkeit und aerodynamische Vorteile bringt.
Am Hinterrad entstehen durch den Antrieb hohe Kräfte. Um diese optimal auf die 24 Speichen zu verteilen, wird am Hinterrad eine Speichenverteilung im Verhältnis 2:1 angewandt. Das bedeutet, dass auf der höher belasteten Antriebseite 16 gekreuzt angeordnete Speichen die Lasten verteilen. Auf der Nichtantriebsseite werden die restlichen 8 Speichen radial gespeicht. Dadurch wird am "b170" mehr Steifigkeit im Vergleich zu einem konventionell eingespeichten Laufrad erreicht.

Aufbau Laufräder
Um das Werk riesel design "b170" zu komplettieren werden alle Teile des Laufradsatzes von einem erfahrenen Laufradbauer aus Dresden von Hand aufgebaut. Das bedeutet alle Schritte vom Einfädeln der Speichen, zentrieren, mehrfachen Abdrücken bis zum Anlegen einer möglichst gleichmäßigen Speichenspannung werden von Hand getätigt. Während des Zentrierens achten wir nicht nur auf einen möglichst niedrigen Wert bei Höhen- und Seitenschlägen. Gleichzeitig legen wir eine ebenso hohe Achtsamkeit auf eine gleichmäßige Speichenspannung. Durch diese arbeitsintensiven Prozesse erreichen wir eine optimale Steifigkeit, weil alle Komponenten des Laufradsatzes bestens miteinander arbeiten und harmonieren. Nebenbei bietet unser Aufbau von Hand höchste Dauerhaltbarkeit und einen damit maximal langanhaltenden Fahrspaß!

technische Daten:
Einsatzbereich: Rennrad, Cylcocross
Laufradgröße: 28"
Laufradgröße ETRTO: 622 mm
Felgentyp: Clincher (für Faltreifen und Drahtreifen)
Bremstyp: Felgenbremse
Reifenbreite: 23 mm - 33 mm
max. Luftdruck: 23 mm - 9 Bar
                         25 mm - 8,5 Bar
                         28 mm - 7,5 Bar
                         33 mm - 5 Bar
tubelessfähig: nein
Lochzahl: 20/24
Einspeichmuster: vorn radial | hinten (2:1), Antriebsseite rechts gekreuzt, links radial
max. Gewichtsbeschränkung: 100Kg inkl. Kleidung und Gepäck

Material Felgen: Carbon
Finish: 3K matt
Breite außen: 26,5 mm
Breite innen: 17,5 mm
Höhe: 45 mm
Ventilloch: Sclaverandventil (SV), 6,5 mm
Bremsbeläge: Swissstop® Black Prince (zwingend vorgeschrieben)

Material Naben: Aluminium, Stahl
Lagerung: Kugellager, 2-fach vorn, 4-fach hinten
Achsstandard: Schnellspanner
Einbaubreite: 100 mm vorn, 130 mm hinten
Freilauf: Shimano/Sram 11-fach, Campagnolo 11-fach oder Sram XD
Freilauf-System: Sperrklinkenfreilauf, 3 Sperrklinken, 39-fach verzahnter Ring
Farbe Naben: schwarz

Speichen: Sapim CX-Ray, schwarz, 2.0 | 2.3-0.9 | 2.0
Nippel: Sapim SILS, intern

Material Schnellspanner: Hebel Aluminium, Achsen Titan

Gewichte
Laufrad vorn: ca. 615g
Laufrad hinten:  ca. 745g
Laufradsatz: ca. 1360g (+/-25g)
Schnellspanner: 43g

Lieferumfang: 1 Stk. Vorderrad, 1 Stk. Hinterrad, 1 Set Schnellspanner, 1 Set Bremsbeläge Swissstop® Black Prince, 1 Stk. Bedienungsanleitung, 1 Stk. Turnbeutel

Made in Germany!

 

Montageanleitung

Weiterführende Links zu "Laufradsatz "b170" Road Carbon stickerbomb"